Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Naturerlebnispfad Kreba-Neudorf


Die Schwarze Lache ist der größte künstlich angelegte Teich in Kreba-Neudorf. © Dirk Naumburger
Eine typische Landschaft in der Oberlausitz: Teichgebiete, Ackerflächen, Kiefern und Buchen/Eichenwälder. © Kramer Medien
Das denkmalgeschützte Schloss wird als Grundschule, Hort und Treffpunkt für Vereine genutzt. © Dirk Naumburger

Etwas über die Besiedlung und frühere Nutzung seiner Heimat oder seiner Urlaubsregion zu erfahren, liegt vielen Menschen am Herzen.

Im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft wird daher der Gemeinde Kreba-Neudorf in ihrem Vorhaben der Neugestaltung eines Naturerlebnispfades zum Thema „Heimatgeschichte“ gefördert. Ziel des Projektes ist, die Umgestaltung und Nutzung der oberlausitzer Landschaft auf die Flora und Fauna als Folge der intensiven Nutzung und Besiedlung durch den Menschen „begreifbar“ zu machen. Gleichzeitig startet die Biosphärenreservatverwaltung im Staatsbetrieb Sachsenforst mit der Neugestaltung eines weiteren Teils zum Thema „Landschaftsgeschichte“. Für beide Teile des interaktiven Naturerlebnispfades liegt ein gemeinsames Konzept vor, das auf Basis einer Vorstudie und einer Projektumgebungsanalyse erarbeitet wurde.

Die „Heimatgeschichte“ wird als eigenständiger Rundweg durch die Schöpsaue zwischen Kreba und Neudorf geführt. Innovativ ist die thematische Fokussierung auf das Zusammenspiel von Landschaft, sorbischer Siedlungsgeschichte und Biodiversität in dieser jahrhundertealten Kulturlandschaft. Besonders hervorzuheben ist die Verwendung aller drei lokalen Sprachen: Deutsch, Polnisch und Sorbisch. Der Naturerlebnispfad soll in das vorhandene naturbezogene Tourismusangebot mit überregionalen Rad- und Wanderwegen einbezogen werden.

Förderschwerpunkt: Weitere Maßnahmen

Bundesland: Sachsen

Laufzeit: 01.03.2019 – 30.06.2022

Gesamt-Finanzvolumen: 315 Tsd. €

Projektträger: Gemeinde Kreba-Neudorf

Fördergeber: Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Webseite: in Vorbereitung

Ansprechpartner:

Dirk Naumburger
Gemeinde Kreba-Neudorf
Am Sportplatz 8
02906 Kreba-Neudorf

Tel: +49 176 306 139 53
E-Mail: gemeinde@krebaneudorf.de

Letzte Änderung: 21.05.2019

 Artikel drucken