Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks startet eine neue Naturschutz-Offensive

Das neue BMUB-Handlungsprogramm „Naturschutz-Offensive 2020“ wurde am 14.10.2015 beim 7. Nationalen Forum zur biologischen Vielfalt vorgestellt. Die Naturschutz-Offensive soll die Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt, die von der Bundesregierung 2007 beschlossen worden ist, bis zum Jahr 2020 deutlich voranbringen. Das Handlungsprogramm des BMUB macht klar, in welchen Handlungsfeldern die größten Defizite bestehen und bis zum Jahr 2020 verstärkte Anstrengungen zur Erhaltung der biologischen Vielfalt von welchen Akteuren erforderlich sind. Auf der Basis einer Priorisierung der Ziele der Nationalen Strategie werden in zehn Handlungsfeldern insgesamt 40 konkrete Maßnahmen formuliert.

Hintergrund zur Naturschutz-Offensive 2020
Der Indikatorenbericht 2014 zur Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt hat deutlich gemacht, dass die bisherigen Maßnahmen zum Schutz und Erhalt der biologische Vielfalt nicht ausreichen. Zusätzliche Anstrengungen sind nun im neuen Handlungsprogramm festgesetzt. Dazu Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks: „Mein Ziel ist es, mit diesem Handlungsprogramm echte Fortschritte bei der Erhaltung und Wiederherstellung der Natur in unserem Land zu erreichen. Die Vielfalt der Arten und Lebensräume ist ein Reichtum, dessen Erhaltung jede Anstrengung wert ist!“ Der Fokus liegt dabei ganz bewusst auf Deutschland. Aber auch der Blick über die Grenzen hinaus gehört zu unserem Verantwortungsbereich und stellt ein eigenes Handlungsfeld dar.

Die Handlungsfelder im Überblick
- Äcker und Wiesen – Kulturlandschaft für Mensch und Natur
- Küsten und Meere – Mehr als eine Wirtschaftszone
- Auen – Dem Leben zwischen Wasser und Land mehr Raum geben
- Wälder