Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



TEEB-Bericht für lokale Behörden

TEEB: Die lokalen Behörden weltweit zum Handeln für Biodiversität anregen

Wie können die lokalen Behörden Geld einsparen und zugleich
die Wirtschaft fördern, die Lebensqualität verbessern und Arbeitsplätze
schaffen? Indem sie – einem neuen Bericht zufolge – Ökosystemdienstleistungen in politische Entscheidungsprozesse einbeziehen.

Der für kommunale und regionale Entscheidungsträger bestimmte Bericht,
der im Rahmen der TEEB-Initiative (The Economics of Ecosystems and
Biodiversity - Ökonomie von Ökosystemen und biologischer Vielfalt)
erstellt wurde, zeigt kommunalen Entscheidungsträgern, wie sie den Wert und die Dienstleistungen von Naturkapital wie Wäldern, Parks und Wasserwegen besser verstehen und in Bereichen der Kommunalpolitik wie Stadtmanagement, Raumplanung und Bewirtschaftung von Schutzgebieten nutzen können.

Der neue Bericht „TEEB for Local and Regional Policy Makers", der im
Rahmen der über das Umweltprogramm der Vereinten Nationen ins Leben gerufenen und unterstützten TEEB-Initiative erstellt wurde, beleuchtet, in wie hohem Maße viele Städte von der Natur abhängen, und zeigt, wie
Ökosystemdienstleistungen kosten-effiziente Lösungen für die Erbringung
kommunaler Dienstleistungen bieten können.

Die Studie stellt beispielsweise dar, welchen Nutzen Rom aus 5000 ha öffentlicher Grünanlagen zieht oder wie die Kommunalbehörden in Wales durch die Bereit-stellung von mehr Grünflächen die Gesundheit ihrer Einwohner verbessern. Empfohlen werden u. a. Gebüh