Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Aktionsplattform

Konkrete Beiträge – handeln für die biologische Vielfalt

Dekobild: Ruderboot auf Wasser. Foto: gettyimages.de

Im Rahmen der Aktionsplattform werden konkrete Aktivitäten auf den Weg gebracht und begleitet. Diese Aktivitäten liegen in der Verantwortung der jeweiligen Initiatoren und werden vom Bundesumweltministerium, nach Diskussion im Initiativkreis, in die Aktionsplattform aufgenommen. Da die Aktivitäten auch ein Qualitätsmerkmal von „Unternehmen Biologische Vielfalt 2020“ sind, sollten sie daher einigen Kriterien genügen, die im Auswahlprozess geprüft werden.

Die Aktivitäten können in den folgenden sieben thematischen Aktionsfeldern erfolgen:

1. Zielgruppengerechte Informationen zur biologischen Vielfalt für Unternehmen

Unternehmen und die Menschen, die in ihnen arbeiten, können an vielen Stellen etwas für den Schutz und Erhalt der Natur tun. Dazu benötigen sie Informationen, die auf ihren Bedarf zugeschnitten sind.

2. Biologische Vielfalt im betrieblichen Umweltmanagement

Um Themen gezielt zu bearbeiten, müssen sie einen festen Platz in den unternehmerischen Prozessen erhalten. Daher ist es wichtig, biologische Vielfalt ins das betriebliche Umweltmanagement zu integrieren.

3. Biologische Vielfalt und Naturschutzrecht

Deutschland und die Europäische Union verfügen über ein umfangreiches Naturschutzrecht. Wenn es um die Verantwortung der Wirtschaft für den Erhalt der biologischen Vielfalt geht, sind Fragen zur Gegenwart und Zukunft der rechtlichen Regelungen von besonderer Bedeutung.

4. Kommunikation von Unternehmen nach außen

Tue Gutes und rede darüber – aber eben richtig. Unternehmen wollen und sollen glaubwürdig über ihr Engagement für eine nachhaltige Entwicklung sprechen. In diesem Aktionsfeld geht es um beispielhafte Aktivitäten für eine gute Öffentlichkeitsarbeit.

5. Finanzierung von Naturschutzprojekten in Kooperation mit Unternehmen

Naturschutz ist eine gute Investition in die Zukunft und ist nicht immer umsonst zu haben. Es gibt ein großes Potenzial für innovative Wege, wie sich Unternehmen an der Finanzierung beteiligen können.

6. Märkte / Chancen erkennen und entwickeln

Die Natur hat einen Wert, dessen ökonomische Bedeutung uns zunehmend bewusst wird. Es gibt in vielen Fällen gute betriebswirtschaftliche Argumente für die nachhaltige Nutzung und den Schutz der biologischen Vielfalt. Unternehmen können sich damit profilieren, Märkte und Chancen frühzeitig zu erkennen.

7. Netzwerkbildung

„Unternehmen Biologische Vielfalt 2020“ selbst ist aus dem Gedanken geboren, dass Naturschutz starke Allianzen braucht. Es gibt viele gute Beispiele, die zeigen, welchen Nutzen die Zusammenarbeit in Netzwerken bringt.

Mitmachen auf der Aktionsplattform

Neue Aktivitäten sind willkommen!
Hier erfahren Sie mehr zum  Bewerbungsverfahren.