Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Dialogforum Naturnutzung III

Erneuerbare Energien – wohin geht die Reise?

Im Rahmen des „Zukunftsforum ländliche Entwicklung“ am Rande der Internationalen Grünen Woche (IGW), fand am 26. Januar 2011 in Berlin das Dialogforum "Erneuerbare Energien - wohin geht die Reise?" statt.

In Deutschland soll der Anteil erneuerbarer Energien bis 2020 auf 18 Prozent steigen. Gleichzeitig sieht die Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt vor, dass die Erzeugung und Nutzung regenerativer Energien nicht zu Lasten der biologischen Vielfalt gehen und negative Effekte für die Biodiversität vermieden werden sollen.

Die Erzeugung regenerativer Energien verändert bereits heute Landschaften und ländliche Wirtschaft. Ökonomischen Chancen stehen Flächen- und Nutzungskonkurrenzen gegenüber. In einigen Regionen häufen sich Konflikte, andere nutzen Synergien und reduzieren negative Effekte. Wie erreicht man eine wirtschaftliche Energieerzeugung im Einklang mit den Zielen der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt?

Ansätze für eine ökonomisch und ökologisch tragfähige Energieerzeugung auf dem Land wurden vorgestellt. Anhand von Praxisbeispielen wurden Chancen und Risiken aufgezeigt sowie erfolgreiche Wege erörtert. Referenten und Publikum diskutierten, wie die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gestaltet werden können, um bei den regenerativen Energien stärker als bislang den Erhalt der biologischen Vielfalt zu gewährleisten.

Zukunftsforum ländliche Entwicklung

Logo des "Zukunftsforum ländliche Entwicklung"