Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Indikatoren und Berichterstattung

Die  Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt legt fest, dass mit Hilfe von Indikatoren eine zusammenfassende Erfolgskontrolle vorgenommen werden soll. Sie enthielt bereits bei ihrer Verabschiedung im Jahr 2007 ein Indikatorenset für die künftige Berichterstattung (BMU 2007). Die Indikatoren der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt haben Bezüge zu den Visionen und Aktionsfeldern der Strategie. Sie informieren in zusammenfassender Form über den Zustand und die Entwicklung der biologischen Vielfalt in Deutschland.

Das in der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt enthaltene Indikatorenset wurde im Laufe der Jahre ergänzt und weiterentwickelt:

Im Indikatorenbericht 2010 wurden die bis zu diesem Zeitpunkt vorliegenden 19 Indikatoren erstmals in einheitlicher Form bilanziert (BMU 2010).

Der  Rechenschaftsbericht 2013 zum Umsetzungsstand der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt enthielt ein eigenes Kapitel, in dem mit Hilfe des Indikatorensets Bilanz gezogen wurde (BMU 2013).

Im Februar 2015 hat das Bundeskabinett den  Indikatorenbericht 2014 beschlossen (BMUB 2015).

Den 2. Rechenschaftsbericht hat das Bundeskabinett im Sommer 2017 beschlossen. Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass sich dort Erfolge zeigen, wo Naturschutz aktiv betrieben wird - wie z.B. in den Schutzgebieten, bei vielen Flüssen und Wäldern. In der Agrarlandschaft jedoch muss der Einsatz deutlich verstärkt werden.  Zum Rechenschaftsbericht 2017

Rechenschaftsbericht 2017

 Zum Rechenschaftsbericht 2017

Indikatorenbericht 2014

 Download des Indikatorenberichts 2014


Rechenschaftsbericht 2013

Titelbild des Rechenschaftsberichts 2013

 Download des Rechenschaftsberichts 2013


Indikatorenbericht 2010

Titelbild Indikatorenbericht 2010

 Download des Indikatorenberichts 2010


Letzte Änderung: 16.08.2017

 Artikel drucken