Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Online-Umfrage und NeFo-Workshop zu „Horizon Scanning" in der Biodiversitätsforschung – Auf der Suche nach den Themen der Zukunft

Welche Fragestellungen und Bedrohungen für die biologische Vielfalt finden bisher zu wenig Berücksichtigung in der Wissenschaft? Welche Lösungen oder Maßnahmen können zukünftige technische Entwicklungen oder eine Veränderung der Interaktion des Menschen mit seiner Umwelt erfordern?

Das Netzwerk-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland (NeFo) lädt alle interessierten Akteure aus Politik, Forschung und Gesellschaft ein, Vorschläge zu drängenden gesellschaftlichen Aufgabenfeldern über eine Online-Umfrage einzubringen.

Gesucht werden neue oder wenig beachtete Bedrohungen für die biologische Vielfalt, potentielle Lösungsvorschläge zu ihrem Schutz, innovative Maßnahmen und neue politische Forderungen, die in naher Zukunft, also in den nächsten 5 bis 20 Jahren, relevant werden.

Die Umfrage soll auch Perspektiven jenseits der klassischen Disziplinen Biologie, Ökologie, Agrarforschung und Umweltwissenschaften einbeziehen. Daher sind explizit auch Interessenten und innovative Köpfe der Sozial- und Geisteswissenschaften sowie Akteure außerhalb der Wissenschaft eingeladen, ihre Ideen einzubringen.

Die Beiträge werden zunächst im Rahmen eines "Horizon Scanning"-Workshops am 30. Oktober 2013 in Berlin diskutiert.

Anschließend sollen die Ergebnisse dann auf dem 2. Nationalen Forum zu IPBES (Intergovernmental Platform on Biodiversity and Ecosystem Services) am 6. und 7. November in Bonn vorgestellt und in einer weiteren Umfrage durch Praktiker und Akteure der Biodiversitätsforschung bewertet werden.

Zum Schluss sollen die Ergebnisse des dreistufigen Horizon Scanning-Prozesses  auf biodiversity.de veröffentlicht werden und dort Entscheidungsträgern und Forschenden als Denkanstoß für zukünftige Projekte dienen.


Link zur Umfrage und zum Workshop

 

Über das Netzwerkforum
Das Netzwerk-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland ist ein Projekt im Rahmen von DIVERSITAS-Deutschland e.V., gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Das Projekt wird maßgeblich durchgeführt durch das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ in Leipzig und das Museum für Naturkunde Berlin.

Weitere Informationen und Hinweise zum NeFo-Projekt und Team unter www.biodiversity.de

Letzte Änderung: 16.10.2013

 Artikel drucken