Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Wettbewerb Deutscher Naturschutzpreis 2013 gestartet

Ab sofort können sich interessierte Bürger, gemeinnützige Organisationen und Interessengemeinschaften um den Deutschen Naturschutzpreis 2013 bewerben. Der Preis wird einmal jährlich für originelle, zukunftsweisende und öffentlichkeitswirksame Projektideen aus den Bereichen Arten- und Biotopschutz, Naturbildung und Naturerlebnis vergeben. Herausgeber ist das Bundesamt für Naturschutz (BfN). Die Preisgelder zur Umsetzung der Projekte in Höhe von insgesamt 250.000 Euro stiftet der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin.

Schwerpunktthema ist in diesem Jahr der Lebensraum Wasser einschließlich seiner Uferbereiche, Auen- und Küstenlandschaften. Er ist ein vielfältiger und artenreicher Lebensraum, beliebter Erholungsraum, ein faszinierender Lern-, Erlebnis- und Erfahrungsraum sowie ein wichtiger Speicher für Trinkwasser. Unter dem Motto „Lebensraum Wasser – Vielfalt entdecken, erleben, erhalten“ werden kreative Projektideen gesucht, die die Vielfalt und Bedeutung der Natur im, am und auf dem Wasser aufzeigen.

Preise werden in drei Kategorien vergeben: Förderpreis, Bürgerpreis und Ehrenpreis. Förderpreis und Bürgerpreis werden im Rahmen eines zweistufigen Wettbewerbs ermittelt. Der Ehrenpreis wird von der Jury als Sonderpreis für herausragendes persönliches Engagement im Naturschutz verliehen.

Der Förderpreis prämiert umfassende Projektideen, die sich durch Neuartigkeit, Nachahmungspotenzial und eine breite Zusammenarbeit hervorheben. In dieser Kategorie können Projekte bis zu 150.000 Euro für die Umsetzung erhalten, sofern sie neu, eigenständig und noch nicht begonnen sind. Das zweistufige Bewerbungsverfahren startet mit einer Ideenskizze. In der zweiten Stufe muss dann ein detailliertes Konzept ausgearbeitet werden.

Der Bürgerpreis zeichnet ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement aus und unterstützt die Arbeit lokaler Initiativen im Naturschutz. Eine einfache Online-Bewerbung auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises reicht hier zur Teilnahme aus. Die 20 besten Projektideen werden dann über eine öffentliche Internet-Abstimmung ermittelt und erhalten ein Preisgeld von je 2.000 Euro.

Der Ehrenpreis wird auf Vorschlag von Naturschutzverbänden und der Jury an eine Einzelperson verliehen, die sich in herausragender und beispielhafter Weise für den Naturschutz einsetzt. Er ist mit 10.000 Euro dotiert, die ebenfalls aus der Stiftungssumme stammen.

Ziel des Deutschen Naturschutzpreises ist es, die Erhaltung der biologischen Vielfalt zu fördern und ihre Bedeutung verstärkt in das gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken. Er fördert insbesondere solche Projekte, die von vielen Akteuren getragen werden, neue Bevölkerungsgruppen an Naturschutzthemen heranführen und zur Nachahmung motivieren. Damit unterstützt er zugleich auch die Umsetzung der „Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt“. Über die Vergabe der Förderpreise und des Ehrenpreises entscheidet eine Jury aus Experten und Prominenten. Die Bürgerpreise werden im Rahmen einer öffentlichen Online-Abstimmung auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises ermittelt.

Die Bewerbungsphase ist in diesem Jahr besonders kurz. Abgabeschluss für Ideenskizzen in der Kategorie Förderpreis ist bereits der 8. Februar 2013. In der Kategorie Bürgerpreis endet die Bewerbungsfrist am 5. Mai 2013. Die Preisverleihung findet bereits am 9. Juli 2013 in Bonn statt. 

Weitere Informationen, Fristen und alle Details zum Bewerbungsverfahren und Auswahlverfahren stehen auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises: www.deutscher-naturschutzpreis.de

 

Letzte Änderung: 27.11.2012