Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



3. Vollversammlung des Weltrats für Biologische Vielfalt

Vom 12.-17.01.2015 fand in Bonn die dritte Sitzung der International Platform on Biodiversity & Ecosystem Services (IPBES) statt. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks betonte in ihrer Eröffnungsrede die zentrale Bedeutung der Biodiversität und der Ökosystemleistungen für eine nachhaltige Entwicklung und dass die Politik auf Handlungsempfehlungen aus der Wissenschaft angewiesen sei.

Zu den Themen der sechstägigen Versammlung gehörten u. a. das IPBES Arbeitsprogramm, budgetäre Fragen, die Nominierung und Auswahl eines disziplinübergreifenden Expertengremiums sowie Bewertungen zu Degradierung, Renaturierung, invasiven Arten und der nachhaltigen Nutzung von Arten. Politikwerkzeuge, Methoden, Verfahrensregeln und Kommunikation standen ebenfalls auf dem Plan. Der Vollversammlung ging ein zusätzliches Treffen am 11.1.2015 voraus, bei dem regionale Beratungen und der Dialog mit den Interessenvertretern im Mittelpunkt standen.

Zu den Ergebnissen der Versammlung zählen u. a. der Beschluss einer Kommunikationsstrategie, der Einbindung von Stakeholdern über reine Kommunikationsmaßnahmen hinaus sowie einer Reihe von Vorstudien zu verschiedenen regionalen und einem globalen Gutachten. Einen Überblick über die Ergebnisse hat das Netzwerk Forum für Biodiversitätsforschung (NeFo) zusammengestellt. Hier geht’s zum Download. Im Blog des NeFo finden Sie zudem eine Kurzfassung. 

Die UN-Organisation IPBES soll Regierungen hinsichtlich der nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt sowie der Dienstleistungen der Ökosysteme beraten und wissenschaftlich fundierte Entscheidungshilfen geben. Wie man die Arbeit der IPBES unterstützen kann, welcher Arbeitsaufwand anfällt, was die Beteiligten antreibt und wie sich die Wahrnehmung in den verschiedenen Weltregionen unterscheidet – all diesen Fragen ging eine NeFo-Forscherin auf den Grund. Die Antworten sind in diesem Video zusammengefasst.

Letzte Änderung: 03.03.2015

 Artikel drucken