Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Strategie zur vorbildlichen Berücksichtigung von Biodiversitätsbelangen auf allen Flächen des Bundes (StrÖff)


Nationales Naturerbe Peenetal. Foto: Rico K. - fotolia.com
Wasserlandschaft an der Peene

Im September 2016 hat die Bundesregierung die "Strategie zur vorbildlichen Berücksichtigung von Biodiversitätsbelangen auf allen Flächen des Bundes" (StrÖff) beschlossen. Damit will sie ihrer besonderen Verantwortung und Vorbildfunktion beim Schutz der Biologischen Vielfalt nachkommen. Die Strategie setzt wichtige Ziele der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) um, die 2007 von der Bundesregierung beschlossen wurde.

Die Strategie gilt für alle Flächen des Bundes, zum Beispiel für Bundeswälder, Bundesliegenschaften, Bundeswasserstraßen, Bundesfernstraßen, das Schienennetz der Deutschen Bahn sowie für Truppenübungsplätze der Streitkräfte. Sie umfasst Maßnahmen und Programme, mit denen die verschiedenen zuständigen Stellen des Bundes die Biodiversität heute und in den kommenden Jahren schützen, erhalten und fördern. Zu Projekten von nationaler Bedeutung zählen das "Bundesprogramm Wiedervernetzung" oder das "Bundesprogramm Blaues Band".

Die Bundesregierung wird regelmäßig darüber berichten, wie die Strategie umgesetzt wird. Langfristig kann die Strategie auch den Bundesländern als Vorbild für die Erarbeitung eigener Strategien für Landesflächen dienen.

Die "Strategie der Bundesregierung zur vorbildlichen Berücksichtigung von Biodiversitätsbelangen auf allen Flächen des Bundes" (StrÖff) können Sie hier herunterladen:

Zum Download

Veröffentlichungen

Letzte Änderung: 20.03.2017

 Artikel drucken