Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Stadtentwicklung

Naturschutz und Landschaftspflege in der Stadtentwicklung - Quo Vadis?

Foto: gemeinfrei
Baustelle in der Stadt

In Deutschland zieht es immer mehr Menschen in die Städte. Neu zu schaffender Wohnraum kann dabei zu Lasten bestehender Grün- und Freiflächen gehen. Der Verlust urbaner Grünflächen wirkt sich negativ auf die urbane biologische Vielfalt und die urbane Lebensqualität aus. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) bereits verschiedene Projekte initiiert, die dazu beitragen, Positionen des Naturschutzes zur Ausrichtung der Stadtentwicklung zu entwickeln.

Im Rahmen des Fachgesprächs "Naturschutz und Landschaftspflege in der Stadtentwicklung - Quo Vadis?" am 29. November 2016 in den Räumen des BfN in Leipzig wurde dabei der Frage nachgegangen, wie es gelingen kann, die Mittel der Städtebauförderung für den Schutz und die Entwicklung der urbanen biologischen Vielfalt nutzbar zu machen. Das Fachgespräch fand im Rahmen des Umsetzungs- und Dialogprozesses der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) statt.

 

 

Weitere Informationen

 Dokumentation (PDF, 768KB)