Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Neue Produkte für neue Märkte: MoorFutures

Aktionsfeld

Finanzierung von Naturschutzprojekten in Kooperation mit Unternehmen

Verantwortlich

  • Ministerium für Landwirtschaft Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
  • Flächenagentur Brandenburg
  • Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein

Kurzbeschreibung

Intaktes Niedermoor mit wilden Orchideen, Bildautorin: Kerstin Marten
Intaktes Niedermoor mit wilden Orchideen

Klimaschutzaktivitäten sollten sich nicht länger auf technische Lösungen beschränken. Es gilt insbesondere Synergien zwischen dem Erhalt der Biodiversität und dem Klimaschutz zu erschließen. Moorwiedervernässungen bieten hier attraktive Möglichkeiten: durch die Wiedervernässung wird die Emission von Treibhausgasen vermindert und gleichzeitig entstehen wertvolle Lebensräume seltener Arten. Durch den Kauf von MoorFutures können Unternehmen oder auch Privatpersonen diese Entwicklung wirkungsvoll unterstützen.

Bei den MoorFutures handelt sich um Emissionszertifikate für den freiwilligen Kohlenstoffmarkt. MoorFutures stehen aber auch für eine Reihe weiterer Co-Benefits, etwa im Bereich der Biodiversität. Unternehmen können somit künftig ihre Treibhausgasbilanz freiwillig verbessern und darüber hinaus einen Beitrag zur biologischen Vielfalt leisten. Die Mittel werden vollständig für die Wiedervernässung der Moore eingesetzt. Im Rahmen von "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" wird aktiv bei Unternehmen sowie öffentlichen und privaten Investoren für den Einsatz dieses Instrumentes geworben.

Mittlerweile werden MoorFutures in den Ländern Brandenburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern angeboten. Die MoorFutures wurden mehrfach ausgezeichnet, zuletzt Anfang 2015 zum zweiten Mal als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

Auf folgende Fragen gibt MoorFutures eine Antwort!

  • Wie kann ich mit meinen Aktivitäten zur Erhöhung der Artenvielfalt die Klimabilanz meines Unternehmens verbessern?
  • Wie kann ich Klimaschutz und Klimaanpassung an einem Ort in einem Projekt attraktiv verbinden?
  • Wie kann ich mit meinem Klimaschutzengagement eine höhere Wasserqualität erreichen?
  • Wie verbessere ich mit der Reduzierung meines CO2-Fußabdrucks das Grundwasserdargebot?

Kontakt

 Dr. Thorsten Permien
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
Tel: +49 385 588 62 30

Weiterführende Informationen

 Projektwebseite

 Auszeichnung als UN-Dekade Projekt 2015

 Hintergrundtexte zum Dowload:
- Biologische Vielfalt trifft Klimaschutz
- Verbesserung der Wasserqualität durch Klimaschutz