Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Kommunales Bündnis

Kommunales Bündnis für biologische Vielfalt

60 Kommunen aus ganz Deutschland haben am 1. Februar 2012 im Rahmen des Fachkongresses „Biologische Vielfalt in Kommunen“ in Frankfurt am Main das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ gegründet.
Vorstand des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“

Im Jahr 2012 gründeten die Kommunen das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e. V.“, dem sich mittlerweile 111 Kommunen angeschlossen haben. Wichtigstes Ziel des Bündnisses ist der gemeinsame Schutz und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt in den Kommunen. In diesem Sinne bildet das Bündnis eine Plattform für die interkommunale Zusammenarbeit, unterstützt die inhaltliche Arbeit in den Kommunen und vermittelt kommunale Interessen und Bedürfnisse in politische Prozesse hinein. Den ersten Vorsitz des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“ hat Peter Gaffert, Oberbürgermeister von Wernigerode inne, sein Vertreter ist Dr. Heino Kamieth, Leiter des Bereichs Forsten, Landschaftsräume und Naturschutz der Landeshauptstadt Hannover.


Neben dem regelmäßigen interkommunalen Fachaustausch über jährliche Workshops, Newsletter und das Internetportal  http://www.kommbio.de/  haben zahlreiche Bündniskommunen gemeinsame Umsetzungsvorhaben initiiert. So koordiniert das Bündnis seit Frühjahr das  Projekt „Stadtgrün – Artenreich und Vielfältig“ und will damit Städte und Gemeinden in Deutschland zur naturnahen Gestaltung und Pflege von Grün- und Freiflächen motivieren. 


Die Bündnisgründung bedeutet einen Meilenstein bei der Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt auf kommunaler Ebene. Den Auftakt des Umsetzungsprozesses bildete das Dialogforum „Biologische Vielfalt in Kommunen“, welches im Jahr 2010 vom Bundesamt für Naturschutz initiiert wurde. Im Ergebnis erarbeiteten über 50 Kommunen gemeinsam die  Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“ , welche eine Selbstverpflichtung der Kommunen zum aktiven Handeln für den Erhalt der biologischen Vielfalt darstellt und bis heute von 269 Kommunen aus dem gesamten Bundesgebiet unterzeichnet wurde. Die Deklaration soll Städte und Gemeinden bundesweit dazu motivieren, Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt in den Bereichen Grün- und Freiflächen im Siedlungsbereich, Arten und Biotopschutz, Nachhaltige Nutzung sowie Bewusstseinsbildung und Kooperation zu realisieren.

Broschüre

Biodiversitätsstrategie - Ein Werkstattbericht
Titelbild der Broschüre "Kommunale Biodiversitätsstrategien"

Die Broschüre  „Biodiversitätsstrategien - Ein Werkstattbericht" gibt Kommunen Anregungen, wie sie Natur im öffentlichen Raum mit Hilfe eines strategischen Ansatzes vielfältiger gestalten können.

Letzte Änderung: 20.07.2016

 Artikel drucken