Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Aktuelles

Steinwälzer am Nordseestrand

Die App "Beach Explorer" des Vereins Schutzstation Wattenmeer hat während der Internationalen Tourismusbörse in Berlin die "Goldene Palme" 2017 erhalten. Die Goldene Palme gilt als wichtigster Tourismus-Preis Deutschlands. Mit der kostenlosen App können Strandbesucher viele verschiedene Funde am Strand bestimmen und besondere Funde melden. Die Entwicklung der App wurde vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt gefördert.  Zum Beach Explorer

Kopf eines Adlers

Mehr Raum für Wildnis in Deutschland – das fordern nicht nur der Sachverständigenrat für Umweltfragen und die Bundesregierung. Um dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen, bedarf es neben der nötigen Flächen nach wie vor auch eines lebendigen Austausches. Deshalb lädt die Zoologische Gesellschaft Frankfurt Ende März zu der Tagung „WOW WILDNIS! Gute Gründe für mehr Wildnis in Deutschland“ ein.  Nähere Informationen und Anmeldung


Titelbild von "CBD in a nutshell"

" CBD in a nutshell" heißt die Publikation des Jugendnetzwerkes "Global Youth Biodiversity Network" (GYBN), die Neulinge durch die Untiefen des politischen Prozesses rund um die Konvention über die Biologische Vielfalt navigieren soll. GYBN ist ein Netzwerk von Jugendorganisationen aus aller Welt, das sich am politischen Prozess beteiligt und regelmäßig Jugend-Delegierte zu den Konferenzen der Vertragsstaaten schickt.  Zur Meldung


Fliegenpilze im Wald

6.000 Arten sind auf der neuen Roten Liste der Großpilze vertreten, die das Bundesamt für Naturschutz (BfN) jetzt vorgelegt hat. Mit der Veröffentlichung von Band 8 der „Roten Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands“ steht jetzt auch erstmals eine Gesamtartenliste für heimische Ständer- und Schlauchpilze zur Verfügung. Die Informationen hatte die Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) zusammengetragen.  Zur Meldung


Filmausschnitt Nationales Naturerbe

Der Filmclip "Nationales Naturerbe - Naturschätze für Deutschland" zeigt einen Ausschnitt aus rund 156.000 Hektar geschützter wertvoller Naturflächen im Eigentum des Bundes. Trotz ihrer zum Teil intensiven Nutzung haben sie sich im Laufe von Jahrzehnten zu einzigartigen Naturlandschaften entwickelt.  Zum Film und zu weiteren Informationen


Aktuelle Termine

23. März 2017: Dialogforum "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" im VKU Forum in Berlin.

 Weitere Informationen

30. und 31. März 2017: "Wow Wildnis: Gute Gründe für mehr Wildnis in Deutschland". Tagung der Zoologischen Gesellschaft in Frankfurt.

 Weitere Informationen

30. Mai 2017: "Natur in der Stadt - Strategien und Projekte für mehr Grün und biologische Vielfalt in Kommunen", Fachtagung in Leipzig.

 Weitere Informationen

31. Mai 2017: "10 Jahre Nationale Strategie zur Biologischen Vielfalt" - Festveranstaltung im Bundesumweltministerium in Berlin.

 Weitere Informationen

9. bis 11. Juni 2017: Jugendkongress Biodiversität "Jugend - Zukunft - Vielfalt" in Osnabrück.

 Weitere Informationen

Veröffentlichungen

Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt

Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt, BMU 2007 (Nachdruck 2015)

 Download (4,9 MB, bf) (deutsch)

 Download (3,2 MB) (englisch)

 Weitere Veröffentlichungen